StartseitePresseaussendungenPresseausweisPresseklubAdressenTermine

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

50 Prozent der Bewerber sind über klassische Inserate nur schwer erreichbarVideo im Artikel!
Feivel's Premium Gin
ccK und Friedrich neu im Web
mehr...









Aktuelle Highlights

 
Pressemitteilungen
17.11.2013 (Archiv)

Fahrradmotor lässt sich per App steuern

New Yorker Tüftler haben den flexiblen Fahrradmotor 'FlyKly' entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Hinterrad mit einem in den Speichen befestigten kleinen Elektromotor, der sich über das Smartphone via App steuern lässt.

Der Prototyp, den es in acht verschiedenen Farben geben soll, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 32 km/h über eine Distanz von 48 Kilometer. Gelegentliches Treten in die Pedale reicht zum Aufladen aus. Mitgeliefert wird ein GPS-fähiger Minicomputer, der die Fahrt verfolgt und über die Smartphone-Applikation schnellere Routen vorschlägt.

GPS: Keine Chance für Diebe

Der Minicomputer, der am Lenker des Fahrrads befestigt wird, ist als Lampe, Ladestation für das Smartphone und gleichzeitige Halterung dafür ausgelegt. Die mit vollem Namen 'FlyKly Smart Wheel' genannte Entwicklung ist vor allem auf eine einfache Installation ausgerichtet. Der 4,1 Kilo schwere Motor wird am Hinterrad in die Speichen geklickt. Der User muss dann nur kurz in die Pedale treten und die gewünschte Geschwindigkeit über die App einstellen.

Das Smart Wheel lädt sich entweder über gelegentliches Treten oder über ein Stromnetz voll aufladen. Die Verbindung des elektrischen Motorkonzeptes mit einem Minicomputer, der per Smartphone-App zu bedienen ist, bietet viele Vorteile, die ein klassisches Elektrofahrrad nicht hat. So kann der FlyKly-Nutzer mit der App den Radmotor bei Bedarf sperren - zum Beispiel, wenn das Fahrrad abgestellt wird. Mögliche Diebe lassen sich über das GPS-Modul tracken.

Produktstart 2014 ab 590 Dollar

Das gesamte Konzept ist offen für Nutzer und verfügt über eine Programmierschnittstelle, um weitere Features zu integrieren. So hat Pebble beispielsweise eine Applikation veröffentlicht, mit der sich FlyKly über eine Smartwatch steuern lässt. Das System hat jedoch seinen Preis. Hightech-Biker müssen 590 Dollar (rund 440 Euro) berappen. Den Minicomputer, die 'Smart Light', gibt es auch separat für 59 Dollar. Das Produkt kommt Anfang 2014 auf den Markt.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fahrrad #Computer #Smartphones #App


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Smartphones aus der Ferne abschalten
Ein integrierter 'Kill Switch', mit dem sich aus der Ferne zum Beispiel gestohlene Smartphones, Tablets o...

Smartphone-Diebe finden
Dank der Software 'Absolute LoJack' können gestohlene Smartphones nicht nur per Fernzugriff lokalisiert, ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 
 

 


Datenschutz bei Facebook-Seiten



Porto 2018



McLaren 600 LT



Lederhexe



Oldtimerauktion Vösendorf



grlz Magazin 13



Furtner live


Cabrio und US-Cars

Aktuell aus den Magazinen:
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net