StartseitePresseaussendungenPresseausweisPresseklubAdressenTermine

Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

50 Prozent der Bewerber sind über klassische Inserate nur schwer erreichbarVideo im Artikel!
Feivel's Premium Gin
ccK und Friedrich neu im Web
PAV erklärt persönliche AssistenzVideo im Artikel!
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Pressemitteilungen
Aktuelles  20.04.2015 (Archiv)

Software ohne Updates

Der Pentagon-Forschungsarm DARPA sagt zeit- und kostenaufwendigen Software-Updates den Kampf an. Dort entstand schon das Internet zu einer Zeit, als man an das heutige Web noch nicht denken konnte..

Dazu lanciert die Organisation das zunächst auf vier Jahre anberaumte Projekt 'BRASS' (Building Resource Adaptive Software Systems). Im Rahmen dieses Projekts sollen Forscher die nötigen Voraussetzungen in Rechentechnik und Algorithmik erarbeiten, um adaptive Software-Systeme zu ermöglichen, die auch nach 100 Jahren noch stabil und gleichzeitig sicher laufen.

'Technologie entwickelt sich unweigerlich weiter. Doch die entsprechenden Änderungen an Bibliotheken, Datenformaten, Eingabecharakteristiken und Modelle für Komponenten von Software-Systemen, unterlaufen das Verhalten von Anwendungen', sagt DARPA Program Manager Suresh Jagannathan.

Ewig laufende Systeme

Jeder Anwender kennt dieses Phänomen - beispielsweise, wenn alte Programme unter einer neuen Windows-Version nicht mehr korrekt laufen. Dazu kommt, das auch laufende Sicherheits-Updates oft viel Zeit und Geld kosten. Systeme, die selbst mit der Zeit gehen, könnten also viel Nerven und Ressourcen sparen.

Für die DARPA ist klar, dass adaptive Systeme, die sich selbst über lange Zeit einsatzbereit halten können, ganz neue Ansätze erfordern. Es sei nötig, beispielsweise neue linguistische Abstraktionen, formale Methoden sowie Analysemethoden, die Programmveränderungen entdecken und bewerten können, zu entwickeln.

Auch Systeme, die Veränderungen in der digitalen Umwelt beobachten, werden erforderlich sein. Im Rahmen des Projekts BRASS - übrigens ein Wort, das sonst als Slangausdruck für hochrangige Offiziere benutzt wird - sollen Forscher entsprechende Grundlagen erarbeiten. 'Sicherzustellen, dass Anwendungen angesichts einer veränderten Betriebsumgebung weiter korrekt und effizient laufen, ist eine große Herausforderung', betont Jagannathan.

Die DARPA geht davon aus, dass ein völlig neuer Zugang zu Software-Design nötig sein wird. Das soll letztlich Algorithmen ermöglichen, die Anwendungen erlauben, sich ohne großes Programmierer-Zutun an Veränderungen anzupassen. Davon erhofft sich die DARPA deutliche Verbesserungen bei Software-Stabilität, -Zuverlässigkeit und -Wartbarkeit.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Internet #DARPA #Forschung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nik Collection ist gratis
Google hat seine langfristigen Investitionspläne in Richung Onlinesoftware verschoben, hat das Unternehme...

Schnellerer Datenschutz
Das neue Smartphone 'Blackphone 2' soll seinen Vorgänger dank schnellerem Prozessor, doppeltem Speicherpl...

Google entfernt böse Software
Mit dem Google Chrome Software Removal Tool bietet Google nun ein Werkzeug an, um 'bösartige' Software au...

Sicherheitsrisiko Mac
Der Mac App Store setzt User unnötigen Sicherheitsrisiken aus. Das hat der kalifornische Security-Spezial...

Microsoft Safety Scanner
Man nehme das 'MSRT' (Malicious Software Removal Tool), packe neben den aktuellen Viren-Definitionen auch...

Malware Hitliste
Google hat eine Statistik veröffentlicht, die die Dimension der Malware - also Schadsoftware, die man sic...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net